Hirefox Datenschutzerklärung

Sind Sie Nutzer von Hirefox, ob als Arbeitgeber, Arbeitsvermittler oder Arbeitsuchender, beachten Sie bitte die neue Datenschutz-Grundverordnung (GDPR), die seit Mai 2018 europaweite Gültigkeit hat: http://ec.europa.eu/justice/smedataprotect/.

Eine Nutzung der Internetseiten von Hirefox ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie besondere Services in Anspruch nehmen, kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist diese erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, so erbitten wir generell Ihre Einwilligung.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise Ihres Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung sowie mit den landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

 

Hirefox hat zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über seine Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Grundsätzlich können internetbasierte Datenübertragungen Sicherheitslücken aufweisen, auf die wir keinen Einfluss haben. Ein absoluter Schutz ist deshalb nicht gewährleistet. Es steht Ihnen frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, per Post oder telefonisch, an uns zu übermitteln.

  1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung von Hirefox beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für Bewerber, Kandidaten, Kunden und Geschäftspartner verständlich sein.

  1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Den Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter finden Sie am Ende dieser Erklärung.

  1. Cookies

Die Internetseiten von Hirefox verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann Hirefox den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne Cookie nicht möglich wären.

Viele Internetseiten verwenden Cookies. Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID, die aus einer Zeichenfolge besteht, durch welche Internetseiten dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können. Dies ermöglicht es den besuchten Websites, den Browser der betroffenen Person zu unterscheiden. Ein Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, Ihnen die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Als Benutzer müssen Sie beispielsweise Ihre Daten in ein Formular nicht erneut eingeben, weil diese im Cookie gespeichert wird. Mittels eines Cookies können so die Informationen und Angebote im Sinne des Benutzers optimiert werden.

Sie können die Setzung von Cookies jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung im Internetbrowser verhindern. Ebenso können Cookies jederzeit in allen gängigen Internetbrowsern gelöscht werden. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies, sind jedoch nicht alle Funktionen der Website nutzbar.

  1. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite von Hirefox erfasst mit jedem Aufruf eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können (1) verwendete Browsertypen, (2) das Betriebssystem, (3) die vorherige Internetseite (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, (5) das Datum und die Uhrzeit, (6) die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere Systeme dienen.

Über diese allgemeinen Daten und Informationen zieht Hirefox keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Sie werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Website korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Angriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Informationen werden daher statistisch erfasst und mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

  1. Registrierung auf unserer Internetseite

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf unserer Website unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Die Daten ergeben sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung erhoben und gespeichert. Wir können die Daten weitergeben, wenn der Empfänger diese Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung nutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine ausdrückliche Einwilligung des Nutzers besteht, keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Die Registrierung unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient uns dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die angegebenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand zu löschen. Darüber hinaus berichtigen oder löschen wir personenbezogene Daten auf Wunsch, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

  1. Abonnement unseres Newsletters

Sofern Hirefox seinen Benutzern die Möglichkeit einräumt, einen Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren, so kann dieser von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für den Newsletterversand registriert. An die von einer betroffenen Person erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des vom Anmelder zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können. Sie dient deshalb unserer Absicherung. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe der erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte.

  1. Kontakt über Internet

Die Internetseite von Hirefox enthält Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine E-Mail-Adresse umfasst. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die Daten automatisch gespeichert.

  1. Kommentar Internet-Blog

Hirefox bietet registrierten Nutzern auf einem Blog, der sich unserer Website befindet, die Möglichkeit, individuelle Kommentare zu einzelnen Blog-Beiträgen zu hinterlassen. Ein Blog ist ein öffentlich einsehbares Portal, in dem Personen Artikel posten oder kommentieren können.

Hinterlässt eine registrierte Person einen Kommentar in dem auf dieser Internetseite veröffentlichten Blog, werden auch Angaben zum Zeitpunkt der Kommentareingabe sowie zu dem von der betroffenen Person gewählten Nutzernamen (Pseudonym) gespeichert. Ferner wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse protokolliert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Es erfolgt keine Weitergabe dieser Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder der Rechtsverteidigung dient.

  1. Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder nach Vorgabe durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber bzw. einen anderen Gesetzgeber. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

  1. Rechte der betroffenen Person

Jede betroffene Person hat das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte diese dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter wenden. Ebenso hat jede betroffene Person das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten. Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden.

a. Recht auf Löschung

Jede von der Verarbeitung personen-bezogener Daten betroffene Person hat das Recht, seine an uns übermittelten gespeicherten Daten jederzeit zu löschen oder uns zu bitten, dass wir die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich löschen.

Wurden die personenbezogenen Daten von Hirefox öffentlich gemacht und ist Hirefox als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so informiert Hirefox die Empfänger über den Wunsch nach der Löschung dieser personenbezogenen Daten, Kopien oder Replikationen.

b. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn

– die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird.

– die Verarbeitung unrechtmäßig ist.

– die personenbezogenen Daten nicht länger benötigt werden, sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen notwendig sind.

– die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hat und es noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

c. Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Hirefox verarbeitet personenbezogene Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet Hirefox personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzulegen. Widerspricht die betroffene Person gegenüber Hirefox der Verarbeitung für Direktwerbung, so wird Hirefox die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

d. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Jede betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft Hirefox angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren.

e. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

  1. Datenschutz bei Vermittlung und im Bewerbungsverfahren

Hirefox erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Kandidaten und Bewerbern zum Zwecke der Vermittlung und Abwicklung von Bewerbungsverfahren. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen unaufgefordert auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular an uns übermittelt.

Diese Bewerbungsunterlagen werden spätestens sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht.

Wünscht der arbeitsuchende Bewerber unsere Unterstützung bei der Vermittlung in ein neues Arbeitsverhältnis und stimmt er deshalb der Speicherung seiner Daten durch seine selbstständige elektronische Registrierung ausdrücklich zu, so sind wir berechtigt, seine personenbezogenen Daten so lange zu speichern, bis der Bewerber seine Daten berichtigt, löscht oder uns mit der Löschung beauftragt. Widerruft er seine Einwilligung der Datenspeicherung und besteht kein berechtigtes Interesse unsererseits, beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz, so löschen wir seine Daten auf seinen ausdrücklichen Wunsch.

  1. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen oder explizit gebeten werden, zum Beispiel durch unaufgefordert eingereichte Bewerbungsunterlagen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden.

  1. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

  1. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist bzw. die zwischen den Parteien vereinbarte Dauer der Speicherung. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

  1. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist oder kann sich aus einem Vertrag ergeben. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass uns ein Nutzer personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die durch uns verarbeitet werden müssen. Der Nutzer ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn wir mit ihm einen Vertrag abschließen.

  1. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Wir verzichten auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling von personenbezogenen Daten mittels einer maschinellen Verarbeitung und Auswertung.

  1. Tracking von Stellenanzeigen

Jegliches Tracking von Kundenseite in den Stellenanzeigen ist verboten. Hintergrund dafür ist, dass es uns nicht möglich ist, für jeden Kunden in jeder Stellenanzeige die individuelle Zustimmung des Nutzers zur Datenerhebung einzuholen.

—-

Die europaweite Verordnung betrifft alle, die persönliche Daten von Menschen eingegeben, verarbeiten oder speichern. Hirefox hat bereits die notwendigen Maßnahmen vorgenommen.

Auch Sie als Arbeitgeber oder Arbeitsvermittler müssen die Datenschutz-Grundverordnung einhalten, Sie sind verpflichtet Arbeitsuchende darüber zu informieren, wie Sie mit deren Daten umgehen, ebenso sollen Sie das personenbezogene Tracking Ihrer Werbemaßnahmen beenden.

© 2018-2022, Hirefox, FT, D | Hirefox is powered by HSH+S GmbH

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner